Fußball EM 2012 » Die EM im Fernsehen

Alle entscheidenden Spiele der Fußball Europameisterschaft werden von der ARD und dem ZDF live im Fernsehen übertragen

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF haben sich für 27 der insgesamt 31 Spiele der Fusball EM 2012 die exklusiven Rechte für die Live-Übertragung gesichert. Gesendet werden 20 von insgesamt 24 Vorrundenspielen, die vier Viertelfinalbegegnungen, beide Halbfinale sowie das Finale.

Die jeweils letzten beiden Spiele in jeder der 4 Vorrundengruppen werden aus sportlichen Gründen zeitgleich ausgetragen. Bei diesen Spielen haben ARD bzw. ZDF das Auswahlrecht und können die vier Partien, welche sie nicht live übertragen, im Anschluss daran als Zusammenfassung senden. Parallel zur Live-Übertragung der Spiele in ARD und ZDF wird zudem das jeweils andere Spiel ebenfalls in den digitalen öffentlich-rechtlichen Zusatzkanälen Einsfestival oder ZDFinfo live übertragen.

Experten-Teams und Kommentatoren

Für die ARD reisen Reinhold Beckmann, Gerhard Delling, Matthias Opdenhövel und Fußball-Experte Mehmet Scholl von Spiel zu Spiel. Für das ZDF berichten die Moderatoren Kathrin Müller-Hohenstein, Rudi Cerne, Michael Steinbrecher und Sven Voss vom nur wenige Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernten Kaiserbad Heringsdorf auf Usedom. Unterstützt werden Sie dabei von den Fußball-Experten Oliver Kahn und Urs Meier.

Als Kommentatoren werden Steffen Simon, Gerd Gottlob und Tom Bartels bei der ARD sowie Wolf-Dieter Poschmann, Bela Rethy, Oliver Schmidt und Thomas Wark beim ZDF zu hören sein.


Die TV-Übertragung der Spiele im Überblick

Datum Uhrzeit Spielpaarung Sender
Fr, 08.06.2012 18.00 Uhr Polen - Griechenland ARD
20.45 Uhr Russland - Tschechien
Sa, 09.06.2012 18.00 Uhr Niederlande - Dänemark ARD
20.45 Uhr Deutschland - Portugal
So, 10.06.2012 18.00 Uhr Spanien - Italien ZDF
20.45 Uhr Irland - Kroatien
Mo, 11.06.2012 18.00 Uhr Frankreich - England ZDF
20.45 Uhr Ukraine - Schweden
Di, 12.06.2012 18.00 Uhr Griechenland - Tschechien ARD
20.45 Uhr Polen - Russland
Mi, 13.06.2012 18.00 Uhr Dänemark - Portugal ZDF
20.45 Uhr Niederlande - Deutschland
Do, 14.06.2012 18.00 Uhr Italien - Kroatien ARD
20.45 Uhr Spanien - Irland
Fr, 15.06.2012 18.00 Uhr Ukraine - Frankreich ZDF
20.45 Uhr Schweden - England ARD
Sa, 16.06.2012 20.45 Uhr Tschechien - Polen ZDF
Griechenland - Russland ZDFinfo
So, 17.06.2012 20.45 Uhr Portugal - Niederlande Einsfestival
Dänemark - Deutschland ARD
Mo, 18.06.2012 20.45 Uhr Kroatien - Spanien ZDF
Italien - Irland ZDFinfo
Di, 19.06.2012 20.45 Uhr England - Ukraine ARD oder
Einsfestival
Schweden - Frankreich

Do, 21.06.2012
Fr, 22.06.2012
Sa, 23.06.2012
So, 24.06.2012

20.45 Uhr Viertelfinale ZDF / ARD
Vorwahlrecht
ZDF

Mi, 27.06.2012
Do, 28.06.2012

20.45 Uhr Halbfinale ARD / ZDF
Vorwahlrecht
ARD

So, 01.07.2012

20.45 Uhr Finale ZDF

Die Anstoßzeiten bei der EM 2012 Endrunde

Die EM 2012 ist die erste Europameisterschaft, bei welcher zwischen den einzelnen Spielorten ein Zeitunterschied existiert. So ist Polen in der gleichen Zeitzone wie Mitteleuropa (MEZ), die Differenz der Ukraine zu Mitteleuropa beträgt allerdings im Sommer und im Winter jeweils +1:00 Stunde (MEZ+1).

Die Anstoßzeiten bei der EM 2012 richten sich nach der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ, bzw. MESZ). Alle Spiele der EM-Gruppenphase und der EM-Finalrunde beginnen entsprechend um 18.00 Uhr (MESZ) oder um 20.45 Uhr (MESZ). Die Spiele in der Ukraine hingegen werden – nach ukrainischer Ortszeit – zeitversetzt um 19.00 Uhr und um 21.45 Uhr angepfiffen, wodurch die eine Stunde Zeitzonen-Unterschied ausgeglichen wird. Für die Zuschauer daheim beginnen die Spiele also immer zu den gleichen Uhrzeiten.

Start | Inhalt | Impressum