Fußball WM 2014 » Der WM-Spielball „Brazuca“

Am 03.12.2013 wurde in Rio de Janeiro der offizielle WM-Spielball vorgestellt

Der Welt-Fußballverband präsentierte ein halbes Jahr vor Beginn der Fußball Weltmeisterschaft in Rio de Janeiro den offiziellen Spielball „Brazuca“.

Der Name des Balles, welcher umgangssprachlich das brasilianische Lebensgefühl beschreibt und der wie der Fußball im Land für „Emotionen, Stolz und Herzlichkeit“ stehe, wurde in einer Abstimmung von mehr als einer Million brasilianischer Fußballfans gewählt.

Das Design des WM-Balls mit dem bunten Schleifenmuster ist inspiriert von den Flussläufen des Amazonas und steht symbolisch für die in Brasilien beliebten Glücksarmbänder sowie die Lebensfreude des Landes. Die geschwungenen Linien spiegeln zudem die rhythmischen und fließenden Formen der brasilianischen Natur und Architektur. Die Farbwahl ist typisch brasilianisch und angelehnt an das WM-Logo sowie die brasilianische Flagge.

„Der ‚Brazuca’ hat ein tolles Muster, das sofort an Brasilien erinnert. Jetzt, da der Ball vorgestellt wurde, rückt das Turnier gleich viel näher.“ sagte der amtierende Weltmeister-Torhüter Iker Casillas.

Die Entwicklung des Spielballs dauerte zweieinhalb Jahre. Rund 600 Profi-Fußballer und 30 Teams in zehn verschiedenen Ländern verteilt auf drei Kontinente haben bei den Tests mitgewirkt. „Der Brazuca ist der meist getestete Ball, den Adidas je entwickelt hat und für den Einsatz unter allen äußeren Bedingungen geeignet.“ sagte Oliver Brüggen, Firmen-Sprecher von Adidas.

Der technische Aufbau des Spielobjekts, um das sich vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 in Brasilien alles drehen wird, basiert auf Elementen des „Tango 12“, dem Spielball der Fußball EM 2012, welche weiter perfektioniert wurden. So steht der „Brazuca“ für Leistung auf höchster Ebene unter allen Bedingungen – „Zuverlässig, robust, fair und präzise“. „Wir sind soweit, dass die Bälle null Gramm Wasser aufnehmen“, sagte Harald Koerger vom Adidas Innovation Team.

Start | Inhalt | Impressum