Fußball WM 2018 » Austragungsorte

Die elf Spielorte der Fußball WM 2018 in Russland.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Fußball Weltmeisterschaften findet eine WM-Endrunde in Russland statt. Der russische Vielvölkerstaat setzte sich mit seiner Bewerbung um die WM-Austragung im zweiten Wahlgang mit 13 Stimmen gegen die Länder Spanien & Portugal (7 Stimmen), Niederlande & Belgien (2 Stimmen) sowie gegen England (bereits im ersten Wahlgang ausgeschieden) durch.

Der WM Spielplan 2018 sieht – wie schon bei der WM 2006 in Deutschland und der WM 2014 in Brasilien – insgesamt zwölf anstelle der sonst üblichen zehn Stadien vor, dabei werden die Begegnungen gleichmäßig auf die zum Teil in unterschiedlichen Zeit- und Klimazonen liegenden elf Austragungsorte verteilt.

Kaliningrad Sankt Petersburg Moskau Nischni Nowgorod Saransk Kasan Samara Jekaterinburg Rostow am Don Wolgograd Sotschi Die Spielorte der WM 2018 in Russland

Russland

Russland ist mit einer Fläche von rund 17 Millionen km² das größte Land der Erde und hat im Vergleich zu Europa (10 Mio. km²), Australien (7,7 Mio. km²) oder Südamerika (17,8 Mio. km²) wahrhaft kontinentale Ausmaße. Ein Viertel der Fläche Russlands befindet sich in Europa, der restliche Teil in Asien. Die Gesamtfläche des Landes beträgt ungefähr ein Achtel der Landfläche unserer Erde. Die Nord-Süd-Ausdehnung beläuft sich auf rund 4.000 km, die West-Ost-Ausdehnung auf über 9.000 km. Angrenzende Nachbarstaaten sind im Nordwesten Norwegen und Finnland – im Westen Estland, Lettland, Litauen & Polen (beide angrenzend an Kaliningrad), Weißrussland und die Ukraine – im Südwesten Georgien und Aserbaidschan – im Süden Kasachstan, China und die Mongolei sowie im Südosten Nordkorea. Die gesamte Länge der Landgrenzen beträgt rund 20.000 km. Im Norden befindet sich die Küste des Arktischen Ozeans, im Westen die Küste des Pazifischen Ozeans. Weitere Küsten gibt es am Schwarzen Meer und am Kaspischen Meer, insgesamt beträgt die Küstenlinie rund 37.000 km.

Der europäische Teil des Landes, die Osteuropäische Tiefebene, ist überwiegend flach. Im Norden befinden sich einige Gebirgszüge und im Osten des europäischen Teils bildet das nord-südlich verlaufende Uralgebirge die natürliche Grenze zu Asien. Weiter östlich des Urals folgen in Richtung Osten das Westsibirische Tiefland, das Südsibirische Gebirge, die Mitteljakutische Niederung, das Ostsibirische Bergland und nördlich davon das Ostsibirische Tiefland. Insgesamt rund 40 % der Fläche Russlands besteht aus Gebirgen, der höchste Berg, der West-Peak-Gipfel des Elbrus mit einer Höhe von 4750 m liegt ganz im Osten auf der Halbinsel Kamtschatka. Russland ist ein sehr wasserreiches Land mit rund 120.000 Flüssen und zwei Millionen Seen. Mit einer Länge von 5.400 km sind Ob, Katun und Irtysch das längste Flusssytem Russlands, die rund 3.500 lange im europäischen Teil gelegene Wolga ist der längste Fluss Europas. Das Kaspische Meer im Südwesten Russlands ist mit rund 385.000 km² der weltweit größte Binnensee und dabei größer als Deutschland. Der Baikalsee ist mit einer Tiefe von über 1.600 m der tiefste See der Erde und gleichzeitig der größte Süßwasserspeicher weltweit.

Russland erstreckt sich über eine Reihe verschiedener Klimazonen – bis auf tropisches Klima ist alles vertreten. Am kältsten ist es im Norden in der polaren Zone, hier liegen die Durschnittstemperaturen bei 1° Celsius – in Werchojansk in Ostsibirien, dem „Kältepol der Erde“, liegen die Temperaturen im Januar bei durchschnittlich -48,9° Celsius! An der Schwarzmeerküste hingegen ist das Klima subtropisch und in den südlichen Steppengebieten Russlands kommen die Durschnittstemperaturen auf rund 25° Celsius. Ebenso hat das Land elf Zeitzonen – alle ohne Umstellung von Winter- auf Sommerzeit. In der Region Kaliningrad beträgt der Zeitunterschied im Winter 1 Stunde, im Sommer gibt es keinen Unterschied zur Mitteleuropäischen Sommerzeit. Ganz im Osten hingegen in der Region Kamtschatka beträgt der Zeitunterschied im Winter 11 Stunden bzw. 10 Stunden im Sommer.

Russland besitzt eine große Vielfalt an ethnischen Volksgruppen, mehr als 100 Nationalitäten leben in dem Vielvölkerstaat mit insgesamt rund 141 Millionen Einwohnern. Obwohl drei Viertel der Landesfläche auf dem asiatischen Kontinent liegen, leben dort gerade mal 25 % der gesamten Bevölkerung. Die Hauptstadt Moskau liegt im europäischen Teil, hat rund 11,5 Millionen Einwohner und ist eine der 13 Millionenstädte Russlands. Die Landessprache ist russisch, welche auch die absolut vorherrschende Sprache unter den insgesamt rund 100 verschiedenen Sprachen ist.


Die einzelnen Spielorte:

In Kürze werden hier die einzelnen Austragungsorte der WM 2018 vorgestellt.


Start | Inhalt | Impressum